Anne-Margaretha verlaesst Cascais

14 September 2017

Und weiter geht’s…!
Am 1. September begann die lange Reise der Anne-Margaretha gen Süden und bei der Abfahrt genossen alle das schöne Wetter. Nach Zwischenstopps in Oostende und Cherbourg begann bei kräftigem Gegenwind die Überfahrt des Golf von Biskaya. Glücklicherweise waren uns die Wettergötter wohlgesonnen und trugen das Schiff letztendlich mit halben Wind an die Nordwestküste Spaniens. Delfine und Wale (in der Ferne) begleiteten uns!

Leider mussten wir feststellen, dass die schönen und von uns schon häufig besuchten Cies Inseln nun nicht mehr frei zugänglich sind.. Man muss nun durch einen Agenten in Spanien für viel Geld eine Erlaubnis beantragen, um dort für wenige Stunden ankern zu dürfen.. Dann doch lieber die Beine im schönen Hafen von Baiona vertreten!

Willem verwöhnte alle mit verschiedensten spanischen Leckereien. Joop sorgte regelmäßig mit seinem Akkorden für gute Stimmung und jeden Abend wurde dank Callista, Mareike, Winnie und Peter lecker gekocht und gegessen.
Einen schönen Ausklang der Reise bescherten uns die Berlenga Inseln bei Peniche (Portugal). Alle genossen dieses wunderschöne Naturreservat, in dem wir glücklicherweise diesmal willkommen waren.
Cascais war das Ziel dieser Reise und die meisten Gäste nahmen hier Abschied von der Anne-Margaretha. Weiter geht es mit einer neuen Gruppe, von denen viele gleich mehrere Reisen mit segeln werden.
Das Wetter ist gut, einiges an Wind, aber zum Glück WNW und so geht es zum ersten Zwischenstopp der folgenden Reise: Madeira + Porto Santos. In ca zwei Wochen wollen wir dann von La Palma (Kanarische Inseln) aufbrechen!

Greet ( via Heinz)

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + nineteen =

Go top