Newsletter Mai 2015

11 Mai 2015

Bye, bye Cape Town
Während wir in Holland Libration Day (5.Mai) feierten, verließ die Anne-Margaretha Süd Afrika und für die nächsten 7 Wochen wird sie nicht mehr in die Nähe des Festlands kommen. Die Reise Richtung Äquator hat begonnen und es liegen einige tausend Mailen vor der Anne-Margaretha und ihrer Besatzung!
Erneut ist das Boot beladen mit ausreichend Essen und Trinken, doch logistisch gesehen wird es immer schwieriger die Mengen an Nahrungsmitteln frisch zu halten, da der ‘Bilgen-Kühlschrank’ aufgrund der warmen Wassertemperaturen nicht mehr genutzt werden kann. Somit muss die Crew mit dem limitierten Platz von Kühlschrank und Gefrierschrank auskommen und aus frischen Lebensmittel und Konserven creative und leckere Mahlzeiten zubereiten – wir haben vollstes Vertrauen!

Zwischenstopp: St. Helena und Ascension Insel (Himmelfahrtsinsel)



Einen Globus betrachtend kann man die Anne-Margaretha fast entlang der afrikanischen Westküste segeln sehen – stets in gebührendem Abstand zum Festland! Sie passieren den südlichen Wendekreis, kommen wieder in westlichere Gebiete und steuern auf St Helena zu. Falls der Wind es zulässt wird die Besatzung in St Helena an Land gehen und erkunden wo und wie Napoleon seine letzten Tage verbracht hat.
Nach der darauffolgenden Passage des Äquators wartet dann die schöne, britische Tropeninsel Ascension (Himmelfahrtsinsel) mit ihrer Hauptstadt Georgetown auf die Anne-Margaretha. Mal sehen, ob die Crew von dort überhaupt wieder weg möchte…?
Doch sie müssen weiter, denn sie werden dann erst auf halber Strecke Richtung Endziel Azoren sein. Am 19. Juni ist die Ankunft in Horta (Faial Island) geplant und wir sind gespannt ob das von uns hinterlassene Gemälde 2008 auf dem ‘Kai
of fame’ der Seefahrt noch zu finden ist (siehe Bild)?!

Azoren- Kanalinseln – Spanien – Niederlande

Auf den Azoren angekommen, nehmen wir uns 9 Tage Zeit für die Erkundung der Inselgruppe. Auf dem Plan stehen São Jorge, Terceire, Graciosa und Faial stets mit der Hoffnung Pottwale zu sehen, die häufig südlich von Pico zu finden sind.
Weiter geht es mit der Reise ‘Azoren – La Coruña’ mit Zwischenstopp auf São Miguel und Inselerkundung. Nach ausreichender Stärkung mit leckeren Tapas in La Coruna starten wir von dort den letzten Abschnitt unserer dritten Weltreise!
Dies ist eine weitere fantastische Reise über die Biskaya, die meist von Delfinen und Walen begleitet wird! Geplant ist ein Zwischenstopp in St Malo, auf den Kanalinseln und Dieppe, bevor die Anne-Margaretha in den Heimathafen zurückkehrt. Es wird Hochsommer sein und wir erwarten bestes Wetter.

!!! Die drei letzten Reisen haben noch (limitierte) Plätze frei!!!

Fahrprogramm 2016

Das Fahrprogamm für 2016 ist erstellt und kann auf der Homepage abgerufen werden. Wir werden Richtung Norden segeln und haben das übliche Programm etwas angepasst. Die Reisen nach und entlang der norwegischen Küste sind etwas länger (1-2 Tage) um mehr Zeit für Landgänge, Wandern und Genießen der wundervollen Natur zu haben.
Die stets beliebte und beeindruckende Lofotenreise endet diesmal nicht in Tromsø, sondern in Harstadt. Dies bedeutet weniger Segelmeilen und mehr Zeit für Natur und Umgebungserkundung.
Die Reise von Harstadt nach Spitzbergen ist bereits ausgebucht, von Spitzbergen selbst sind jedoch 2 Reisen à 13 Tagen geplant, die stets atemberaubend schön sind.
Von Spitzbergen geht es mit Zwischenstopp über die Bäreninsel zurück zur norwegischen Küste, an der wir einige wunderschöne Ankerplätze kennen, die zum Fischen und Schwimmen einladen. Diese Tour endet in Tromsø.

Und nach Tromsø?
Von Tromso aus startet die Anne-Margaretha wahrscheinlich mit einer privaten Gruppe Richtung Grönland, um im September wieder in die Niederlande zurückzukehren.

Wir wünschen allen einen wunderbaren Frühling und Frühsommer,

Seglergrüße,

Greet und Heinz

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

five + 4 =

Go top