Entlang der Chilenischen Küste (Puerto Montt- Arica) 2018

P19. Entlang der Chilenischen Küste (Puerto Montt- Arica)
Meilen: 1600

Beim Verlassen von Patagonien sind wir in Puerto Montt angekommen. Dieser Teil der Welt ist noch nicht wirklich vom Tourismus entdeckt, obwohl sich in der Ferne die schneebedeckten Vulkanspitzen verführerisch in den Himmel strecken. Wenn möglich am besten ein paar Tage vor Ablegen der Anne-Margaretha anreisen, um z.B. mit einem Mietwagen die Umgebung zu erkunden.
Im Hafen von Puerto Montt geht es an Bord. Unsere Reise auf den Pacific führt zunächst durch einen schmale Passage, durch die wir mit 8 Knoten Strömung hindurch müssen. Anschließend finden wir uns auf dem unendlich großen, stillen Ozean wieder. Mit etwas Glück werden wir hier eine Gruppe Blauwalen zu Gesicht bekommen, die sich hier öfter während der Futtersuche aufhalten.
Der Humboldtstrom nimmt uns mit in den Norden und der vorherrschende Wind ist Süd Süd West.

Uns werden die prächtigsten Vögel begegnen, die man nirgends anders sieht. Unser Vogelbuch über die spezifischen Vogelarten Chiles und der Region liegt immer bereit. Durch den kalten Humboldtstrom ist das Meer Futterreich und zieht viele Vögel und andere Tiere an!
Diese Reise mit der Anne-Margaretha bringt uns stetig in den warmen (!) Norden und je nach Möglichkeiten werden wir bei unbewohnten Inseln und Buchten vor Anker liegen.
Eine Stadt möchten wir auf keinen Fall missen: Valparaiso! In einem kleinen Hafen vor der Stadt legen wir an und jeder hat die Möglichkeit einen Tag Valparaiso zu erkunden, welches gut mit dem Bus zu erreichen ist und auf der Liste der Weltkulturerben von UNESCO steht. Eine wirklich schön restaurierte Stadt mit vielen kleinen schönen Geschäften, Pubs und Restaurants.
Vielleicht kommen wir auch noch am farbigen Valdivia vorbei.
Höhepunkt der Reise sind eine Anzahl von Vogelinseln, wie die Isla Damas oder die Isla Santa Maria, auf denen tausende Pelikane, verschiedene Arten Geier und andere Vogelarten wohnen. Meistens trifft man hier außer Crewmitgliedern der Anne-Margaretha keine anderen Menschen.
Es wird stets wärmer und wir erreichen die Tropen. Das Wasser bleibt durch den kalten Golfstrom jedoch relativ kalt, somit ist die Reise nicht wirklich ein Badeurlaub.
Am Ende erreichen wir nach 23 entspannten Tagen die lebendige Hafenstadt Arica und kommen wieder in der Realität des ‘normalen Lebens’ an. Aber auch hier dominieren die Seelöwen, die gemütlich auf dem Land zwischen den Häusern liegen.
Und wieder verlässt man eine Welt, die so ganz anders ist, als das, was man von zu Hause kennt. Wer möchte, kann noch ein paar Tage in Arica bleiben, bevor es wieder ins Flugzeug nach Hause geht.
Diese besondere Reise ist stets schnell ausgebucht, bei Interesse also lieber schnell buchen!

 

Daten: 06.-28. April 2018
Anreise: 06. April um 12.00 Uhr
Abreise: 28. April vor 12.00 Uhr
Anzahl der Reisetage: 23
Preis:  € 1650/ € 1750 * p.P. in einer 2 Personen Kabine

* Der höhere Preis ist für eine 2 Personen Kabine mit eigener Dusche und Toilette

Go top